Kopfgraphik: Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS V 345: "Einzug der pfälzischen Freischaaren in Carlsruhe am 19. Juni 1849" (Holzschnitt, F. Kaiser, Illustrierte Zeitung 1849, XXII, Nr. 325)

Kontakt

Kai Willig
Regionaler Fachberater - Geschichte - Westpfalz,Teile der Vorderpfalz und Rheinhessens

Staatl. Aufbaugymnasium/ Landeskunstgymnasium
Ernst-Ludwig-Str. 47-51
55232 Alzey

E-Mail-Kontakt s. Menüleiste "Kontakt"

 

Die trauernde Germania auf dem Friedhof zu Kirchheimbolanden (©Kai Willig, RFB)
Ortrsgeschichte mit einem Klick. Wir machen mit! regionalgeschichte.net
  • Startseite

Regionale Fachberatung Geschichte in Rheinland-Pfalz (Westpfalz,Teile der Vorderpfalz und Rheinhessens)

Herzlich willkommen auf der Seite des regionalen Fachberaters Geschichte an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen, Kai Willig.

bpb / FLUTER.DE Ein Meer von Müll - Video-Reportage

In den Gewässern Indonesiens ist die Plastik-Verschmutzung besonders schlimm. Manche Menschen dort wollen das nicht länger akzeptieren – wie die Video-Reportage von fluter.de zeigt.

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2020/2021 - »Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft«

© Körber-Stiftung

Ausstellungsplakat © Badisches Landesmuseum, Grafik: Veronika Biebrich; HumANimal - Das Tier und Wir (Badisches Landesmuseum, 21. Februar 2020 – 14. Februar 2021)

Historisches Museum der Pfalz voraussichtlich bis 10. Januar geschlossen

Mit Verlängerung des sogenannten Lockdowns light durch Bund und Länder bleibt voraussichtlich auch das Historische Museum der Pfalz bis zum 10. Januar 2021 geschlossen. Gleichzeitig lässt die Museumsverwaltung auf Empfehlung des Bezirksverbands Pfalz zwischen dem 21. Dezember und dem 3. Januar ihren Betrieb ruhen. Damit soll sich für alle Beschäftigten des Museums das Ansteckungsrisiko durch Kontakte am Arbeitsplatz und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Corona-Virus über die Weihnachtstage minimieren. In dieser Zeit steht auch der Telefonservice des Museums nicht zur Verfügung. Aktuelle Informationen finden Interessierte auf der Museumshomepage unter www.museum.speyer.de

 "Wir hoffen sehr, dass die Verlängerung des zweiten Lockdowns zum letzten Mal für eine Schließung unseres Hauses sorgt", so Museumsdirektor Alexander Schubert. Es müsse alles Menschenmögliche unternommen werden, um die viel zu hohen Ansteckungszahlen zu minimieren. Wichtig sei es zugleich auch, die Unverzichtbarkeit kultureller Bildungsangebote für eine intakte Gesellschaft zu erkennen. „Da Museen mit ihrem disziplinierten Publikum, der Vielzahl an Aufsichten und den umfassenden Hygienekonzepten vergleichsweise sehr sichere Orte sind, werden sie hoffentlich bald wieder zugänglich sein, sobald es die Lage zulässt“.

Sobald das Historische Museum der Pfalz wieder öffnen kann, zeigt es noch bis zum 13. Juni 2021 die große kulturhistorische Sonderausstellung „Medicus – Die Macht des Wissens“. Die Familienausstellung „Der Grüffelo“ kann dann noch bis zum 27. Juni 2021 besucht werden. Wertgutscheine für den Besuch des Museums – zum Beispiel als Geschenkidee zum Fest – gibt es auch während der Schließung unter www.tickets.museum.speyer.de. Wer zu Weihnachten den Katalog zur Medicus-Ausstellung verschenken möchte, kann ihn per Mail an ausstellungsbuero(at)museum.speyer.de bestellen. Der Ausstellungskatalog kostet 24,90 Euro.

Plakatmotiv zur kulturhistorischen Ausstellung "Medicus – Die Macht des Wissens". Bildnachweis: Foto: Historisches Museum der Pfalz/Carolin Breckle